Archivierter Artikel vom 18.07.2011, 18:10 Uhr
Plus
Mayen

Mayens Spielplätze sind arg verdreckt, sagt die SPD. Die Stadt behauptet das Gegenteil

Gut 94 000 Euro lässt sich die Stadt Mayen jedes Jahr die Pflege und Wartung der 40 Bolz- und Spielplätze kosten. Und dennoch: Für die Mayener SPD gibt zumindest ein Teil der Spielplätze zurzeit „ein schlechtes Bild“ ab. Bei einem Rundgang hätten Sozialdemokraten Hunde- und Katzenkot, Urin, Spritzen, Rückstände von Trinkgelagen, Müll, zerbrochenes Glas und andere Hinterlassenschaften entdeckt. In der Negativliste lägen die Plätze in der Pellenzstraße, an der Ecke Virchowstraße/Joignystraße, am Erdwall, am Katzenberger Weg und in der Weiersbach nach Auskunft der SPD ganz vorn.

Lesezeit: 2 Minuten