Archivierter Artikel vom 10.05.2012, 14:57 Uhr

Mann tritt fahrende Autos und bricht Polizistin die Hand

Frankfurt. Eine Polizistin hat sich in Frankfurt bei der Festnahme eines randalierenden Mannes die Hand gebrochen.

Der 42-Jährige hatte nach Angaben der Beamten am Mittwoch nach fahrenden Autos geschlagen und getreten. Dann habe er sich im Bahnhofsviertel mit entblößtem Unterleib auf eine Motorhaube gesetzt. Nach seiner Festnahme sei der Mann in eine Psychiatrie eingewiesen worden, berichtete die Polizei am Donnerstag vom Ende des „nicht ganz alltäglichen Einsatzes“.