Archivierter Artikel vom 25.05.2011, 16:56 Uhr
Plus
Mayen

Mann (51) rast mit seinem Auto in Schülergruppe und grinst: Juristisch trifft ihn keine Schuld

Er hockt in sich gekauert auf einem Stuhl, bedrückt, unsicher, und er kann sich jene Geschehnisse vom 18. Dezember 2009 nicht im Entferntesten erklären – eine Äußerung, die dem jetzt 53-jährigen Mann aus Mayen letztlich zugutekommen wird. Seit jenem Tag hat er kein Lenkrad mehr angefasst, angeklagt ist er vor dem Amtsgericht, weil er mit seinem Auto in eine Schülergruppe raste. Vier Kinder und eine Lehrerin erlitten auf dem Habsburgring Verletzungen. Der Angeklagte verlässt den Gerichtssaal unbescholten und mit einem Freispruch.

Lesezeit: 2 Minuten