Archivierter Artikel vom 20.11.2012, 20:46 Uhr
Mainz

Mainzer Tierheim bekommt 35 000 Euro für seine Hunde

Das Mainzer Tierheim kann drei marode Hunde-Auslaufflächen sanieren und eine vierte neu anlegen.

Nicht alle Hunde haben es gut – umso wichtiger ist das Tierheim.
Nicht alle Hunde haben es gut – umso wichtiger ist das Tierheim.
Foto: picture alliance

Mainz – Das Mainzer Tierheim kann drei marode Hunde-Auslaufflächen sanieren und eine vierte neu anlegen: Landesumweltministerin Ulrike Höfken (Grüne) hat einen Zuschuss von knapp 35 000 Euro bewilligt.

Dieses Geld deckt 90 Prozent der Kosten ab. Den Rest finanziert der Tierschutzverein Mainz und Umgebung aus Spenden.

Vorsitzende Christine Plank will die Arbeiten sofort angehen. Die etwa zimmergroßen Ausläufe mit beheizbaren Hütten dienen anstelle von Zwingern als Hundewohnung. Doch wegen der wackelig gewordenen Umzäunung und gefährlich tiefen Löchern im Betonboden seien sie kaum mehr nutzbar, sagt Plank. Derzeit beherbergt das Tierheim in der Zwerchallee 45 Hunde. ren