Archivierter Artikel vom 16.04.2012, 16:15 Uhr
Mainz

Mainzer Medizinethiker ist erster Muslim im Ethikrat

Der Mainzer Medizinethiker Ilhan Ilkilic ist der erste Vertreter des muslimischen Glaubens im Deutschen Ethikrat. Der 1967 in Kepsut geborene Wissenschaftler wurde von Bundestagspräsident Norbert Lammert berufen.

Der Mainzer Medizinethiker Ilhan Ilkilic, aufgenommen am 07. 03. 2007. Ilkilic ist der erste Vertreter des muslimischen Glaubens im Deutschen Ethikrat.
Der Mainzer Medizinethiker Ilhan Ilkilic, aufgenommen am 07. 03. 2007. Ilkilic ist der erste Vertreter des muslimischen Glaubens im Deutschen Ethikrat.
Foto: DPA

Mainz – Der Mainzer Medizinethiker Ilhan Ilkilic ist der erste Vertreter des muslimischen Glaubens im Deutschen Ethikrat.

Der 1967 im türkischen Kepsut geborene Wissenschaftler wurde von Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) in das Gremium berufen, wie die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität am Montag in Mainz mitteilte. Insgesamt wurden den Angaben zufolge elf neue Mitglieder in den 26-köpfigen Deutschen Ethikrat berufen, der sowohl die Bundesregierung als auch den Bundestag berät.

«Mein Anspruch ist es, die moralischen Werthaltungen und Einstellungen der muslimischen Bevölkerung in Deutschland dem Deutschen Ethikrat zu Gehör zu bringen», sagte Ilkilic laut einer Mitteilung. Er ist seit 2005 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der Mainzer Universitätsmedizin. dpa