Archivierter Artikel vom 30.09.2013, 07:31 Uhr

Magier der Musik und Worte

Herman van Veen ist ein Magier der Worte, der aus scheinbar belanglosen Alltäglichkeiten emotionale Sensationen herausarbeitet. Er ist ein scharfer Beobachter und vorsichtiger Erzähler, dessen Themen sich, wie er selbst sagt, auf die Begriffe Baum, Haus, Straße, Papa, Mama, Mann, Frau herunterbrechen lassen.

Und gerade das macht die Nähe aus, die der Besucher bei jedem seiner Konzerte erfahren kann. Die Kreativität des Musikers, Clowns, Kabarettisten, Komponisten, Poeten und Malers ist schier unerschöpflich. Vor allem aber ist Herman van Veen ein herausragender Sänger, der sich stets mit erstklassigen Musikern umgibt.

Termine: Samstag, 5. Oktober, 20 Uhr, ehemalige Reichsabtei St. Maximin in Trier, Sonntag, 20. Oktober, 19 Uhr, Beethovenhalle in Bonn, und Sonntag, 27. Oktober, 19 Uhr, Phönix-Halle in Mainz.

Info: www.rheinzeitung.de/tickets