Archivierter Artikel vom 01.09.2010, 08:55 Uhr
Mainz

Magenza blühte als Hochburg jüdischer Gelehrsamkeit

Die Geschichte der Juden in Mainz ist mindestens 1000 Jahre alt. Zumindest stammt der älteste Grabstein, der im Gebiet des Mainzer „Judensands" gefunden wurde, aus dem Jahr 1046, weiß Professor Andreas Lehnard, Judaistik-Professor an der Mainzer Johannes-Gutenberg-Universität.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net