Archivierter Artikel vom 25.02.2010, 13:26 Uhr
Plus

Männer, die auf Ziegen starren

Warum müssen Kriege immer mit Waffen geführt werden, die zahlreiche Menschen töten? Wäre es nicht schöner, den Feind zu umarmen und mit Liebe zu überhäufen? Was für die meisten Menschen wie eine absurde, völlig realitätsferne Utopie klingt, gehört zu den Ideen aus Grant Heslovs Filmdebüt „Männer, die auf Ziegen starren“, in dem George Clooney und Jeff Bridges telepathische Hippie-Kriegsführung üben.

Lesezeit: 3 Minuten