Archivierter Artikel vom 09.11.2010, 16:19 Uhr

Lkw-Unfall: A63 ist nach stundenlangen Bergungsarbeiten wieder frei

Mainz/Klein-Winternheim – Die A63 ist wieder komplett befahrbar. Nach dem Lkw-Unfall am frühen Dienstagmorgen waren stundenlange Bergungsarbeiten nötig.

Die Bergungsarbeiten dauern an. Am Rande er Autobahn war Diesel in den Boden gesickert.
Die Bergungsarbeiten dauern an. Am Rande er Autobahn war Diesel in den Boden gesickert.
Foto: Harry Braun

Mainz – Nach dem Lkw-Unfall am frühen Dienstagmorgen sind seit etwa 18 Uhr wieder alle drei Fahrstreifen der A 63 frei.

Die Untere Wasserbehörde und eine Spezialfirma waren bis zum späten Dienstagnachmittag im Einsatz, um die 350 Liter Diesel auszuheben, die über die Fahrbahn in den Boden geraten sind. Nach Einschätzung von Polizeisprecher Achim Hansen gibt es zurzeit keinen Hinweis auf Umweltschäden.

Den ganzen Tag über gab es erhebliche Behinderungen im Bereich des Mainzer Rings und der A 60. Auch die Fahrbahn in Richtung Mainz war teilweise nur einspurig befahrbar. Die Staus reichten bis zur Weisenauer Brücke.

(ax/krö)