Archivierter Artikel vom 28.10.2013, 12:07 Uhr
Plus

Leichtathletik: Zwei Traditionsläufe stehen vor dem Aus

Kreis Bad Kreuznach. Als am Samstag um 15.49 Uhr alle Läufer das Ziel erreicht hatten und sich Heinrich Schubert bei Teilnehmern und Helfern bedankte, ging eine Ära zu Ende. Denn der 23. Lemberg-Berglauf war der letzte, den der Leichtathletik-Abteilungsleiter des TuS Duchroth organisiert hatte. Bereits vor zwei Jahren hatten Heinrich Schubert und seine Ehefrau Inge angekündigt, nach den Läufen im Jahr 2013 kürzertreten zu wollen. Ihre Hoffnung, dass sich bis dahin ein Nachfolger für die Organisation der Läufe findet, hat sich allerdings nicht erfüllt. „Vielleicht geht ja doch noch ein Ruck durch die Abteilung, und es ist jemand bereit dazu. Wir würden denjenigen auf jeden Fall einarbeiten und helfend unterstützen“, sagte Heinrich Schubert. Andernfalls stünde nicht nur der Lemberglauf vor dem Aus, auch mit dem Duchrother Straßenlauf wäre nach 29 Veranstaltungen Schluss. Für die Schuberts war es kein leichter Schritt. „Aber irgendwann ist der Punkt erreicht, an dem man Zeit haben will für andere Dinge, für seine Hobbys“, erklärte der 62-Jährige, der 1981 die Leichtathletik-Abteilung im TuS gegründet hat. Und seine Gattin ergänzte: „Es ist auf jeden Fall die richtige Entscheidung. Aber es fällt schon schwer, weil ja die ganze Familie involviert war.“ Der Trainingsbetrieb im TuS geht wie gewohnt weiter. Und so ganz haben die Schuberts die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass sich jemand der Traditionsläufe annimmt. tip

Lesezeit: 1 Minuten