Archivierter Artikel vom 01.07.2013, 14:11 Uhr

Leichtathletik: Große Sprünge in Polen

Sinzig – Ein besonderes Erlebnis hatte die 18-jährige Stefanie Müller vom TV Sinzig mit ihrer Teilnahme beim 8. Internationalen Hochsprungmeeting in Oppeln (Polen). Eingeladen zu diesem Großereignis wurde sie vom Landessportbund Rheinland-Pfalz, weil sie im vergangenen Jahr die beste U 20-Springerin im Rheinland war.

Stefanie Müller vom TV Sinzig (links) vertrat mit Sven Käshammer und Anna-Sophia Patscheider die Farben von Rheinland-Pfalz beim 8. Hochsprungmeeting in Oppeln.
Stefanie Müller vom TV Sinzig (links) vertrat mit Sven Käshammer und Anna-Sophia Patscheider die Farben von Rheinland-Pfalz beim 8. Hochsprungmeeting in Oppeln.

„Ich war vollkommen überwältigt von der Kulisse und der Anlage“, berichtete sie. Gemeinsam mit Anna-Sophia Patscheider (LG Rhein Wied) und Sven Käshammer (TSG Grünstadt) bildete sie das rheinland-pfälzische Team. An diesem internationalen Wettkampf nahmen Sportler aus zahlreichen Nationen teil, darunter Russland, Ukraine, Slowenien, Italien und Deutschland.

Mit 1,55 Metern schaffte Müller dabei prompt eine Saisonbestleistung – Platz vier. Gemeinsam mit Patscheider (Platz sechs, 1,55 Meter) und Käshammer (Platz sechs, 1,84) belegte das Team aus Rheinland-Pfalz Platz zwei in der Mannschaftswertung. Danach folgte der Hauptwettkampf, bei dem sich mit Mutaz Essa Barshim (2,33) ein Weltklassespringer (Bestmarke 2,40) durchsetzte. tw