Plus

„Laatse Bejsder“ frönen der Narretei

Sie pflegten nicht nur das Klischee der „Strooßewärter“, die jede  Pause zu schätzen wissen. Martina Gros (links) und Anja Lehnhäuser  nahmen auch die Schwächen mancher Hellenhahner auf die Schippe.
Sie pflegten nicht nur das Klischee der „Strooßewärter“, die jede Pause zu schätzen wissen. Martina Gros (links) und Anja Lehnhäuser nahmen auch die Schwächen mancher Hellenhahner auf die Schippe. Foto: Elmar Hering
Lesezeit: 2 Minuten

Hellenhahn-Schellenberg – Musik, Tanz, herrliche Sketche, eine Prise Lokalkolorit, Witze aus der Bütt und ein paar kleine Anzüglichkeiten, das ist die zündende Mischung der „Hallehahner Fassenocht“.

Hellenhahn-Schellenberg - Musik, Tanz, herrliche Sketche, eine Prise Lokalkolorit, Witze aus der Bütt und ein paar kleine Anzüglichkeiten, das ist die zündende Mischung der "Hallehahner Fassenocht". Frühzeitig in der Session setzte der Möhnenverein "Laatse Bejsder" damit einen ersten Höhepunkt. Gleichzeitig wurde der bunte Karnevalsabend im voll besetzten Saal des Marienhofes zu ...