40.000
  • Startseite
  • » Kurt Busenthür wirft beim SC Saffig das Handtuch
  • Aus unserem Archiv

    Kurt Busenthür wirft beim SC Saffig das Handtuch

    Kein Teaser vorhanden

    Wenig Mühe hatte der Unparteiische Horst Setzepfand in Mertloch mit der Partie des Maifelder SV gegen die SG Ettringen/St. Johann (rechts Lars Klöckner, hinten Christian Stepahni). Am Ende hieß es 2:2.
Foto: Andreas Walz
    Wenig Mühe hatte der Unparteiische Horst Setzepfand in Mertloch mit der Partie des Maifelder SV gegen die SG Ettringen/St. Johann (rechts Lars Klöckner, hinten Christian Stepahni). Am Ende hieß es 2:2.
    Foto: Andreas Walz

    SG Lonnig/Rüber -

    FC Andernach 2:3 (0:2)

    Das Duell der Aufsteiger fand erst in den Schlussminuten einen Sieger. Nach einer einseitigen ersten Hälfte ließ es der FC Andernach nach der Pause etwas ruhiger angehen, und die Gastgeber machten es noch einmal spannend. Der überragende FCA-Stürmer Florian Cui entschied letztlich die Partie und erzielte alle drei Treffer. Leo Bicvic, Trainer des Spitzenreiters, sagte: "Wir haben es vor der Pause verpasst, deutlicher zu führen." SG-Coach Kevin Tost lobte seine Elf: "Ich bin dennoch sehr zufrieden. Fast hätte es zum Punkt gereicht." Die Torschützen: 0:1 Cui (14.), 0:2 Cui (30.), 1:2 Maurice Seibelt (71.), 2:2 Daniel Weiler (77.), 2:3 Cui (88.).

    SV Rheinland Mayen -

    VfB Polch 2:2 (0:2)

    Als VfB-Torjäger Henning Haardt in der neunten Minute bereits das zweite Mal traf, nachdem er in der dritten Minute die Führung erzielt hatte, schien die Partie gelaufen zu sein. Zum wiederholten Mal vergaßen die Polcher jedoch, weitere Tore nachzulegen, sodass es mit der 2:0-Führung in die Pause ging. Im zweiten Durchgang wendete sich das Blatt, Fabian Haberer (63., 77.) schoss die Rheinländer zu einem nicht einmal unverdienten Unentschieden. Mayens Spielertrainer Andreas Lanser sagte: "Wir sind wie verwandelt aus der Halbzeit gekommen." Marcus Reiter, Sportlicher Leiter des VfB Polch, meinte: "Das Unentschieden geht in Ordnung. Unsere Mannschaft hat zu lethargisch gespielt."

    SV Ochtendung -

    DJK Kruft/Kretz 2:0 (0:0)

    Der SV Ochtendung hat einen eminent wichtigen Sieg gegen den Tabellennachbarn aus Kruft und Kretz eingefahren. Der Abstand zum rettenden Ufer beträgt damit lediglich noch fünf Punkte. SVO-Coach Sascha Blotzki fiel ein Stein vom Herzen: "In der Halbzeit bin ich sehr laut geworden. Anschließend haben die Jungs dann Gas gegeben." Markus Schmidt (77.) und Pascal Pertoldi (85.) waren für die Gastgeber erfolgreich.

    SG 99 Andernach II -

    SC Concordia Saffig 3:2 (0:2)

    Concordia-Coach Kurt Busenthür hat in Saffig das Handtuch geworfen. Bereits kurz nach dem Abpfiff gab er seinen Rücktritt bekannt und reagierte damit neben dem Abrutschen in der Tabelle auf die völlig unnötige Pleite bei der Andernacher Reserve. Busenthür sagte: "Ich möchte den Spielern nicht das Alibi geben, es läge am Trainer. Ich denke, es ist die richtige Entscheidung." Dabei waren die Saffiger nach Toren von Christopher Weinand (23.) und Claudius Helf (44.) lange Zeit auf der Siegerstraße. Die Andernacher Daniel Enns (62.), Guiseppe Linguanti (68.) und Timo Puderbach (84.) drehten das Spiel allerdings noch.

    SV Alzheim -

    SG Kirchwald/Langenfeld 1:0 (1:0)

    Auf dem Kunstrasenplatz im Mayener Stadtteil Alzheim ist es zu einer kleinen Sensation gekommen: Das Schlusslicht hat es nach aufopferungsvollem Kampf geschafft, den Tabellendritten zu besiegen. Nach toller Hereingabe von René Becker wurde Waquas Ahmed mit seinem Tor in der 26. Minute zum Mann des Tages. Alzheims Trainer Peter Geisen sagte: "Wir haben hinten hervorragend gestanden und über 90 Minuten keine Torchance zugelassen." SG-Coach Thorsten Näckel wollte die Niederlage nicht überbewerten: "Klar, das war die schlechteste Saisonleistung. Es wirft uns aber nicht um."

    Maifelder SV -

    SG Ettringen/St. Johann 2:2 (1:1)

    In einer ausgeglichenen Partie boten beide Mannschaften nicht den anspruchsvollsten Fußball. Folgerichtig trennten sie sich unentschieden. MSV-Coach Bernd Pauly resümierte: "Das war ein gerechtes Ergebnis." Sein Kontrahent Mike Großkopf meinte: "Das Schönste war heute das Wetter." Die Tore für die Maifelder erzielten Daniel Gersabeck (19.) und Florian Englisch (60.). Aufseiten der Ettringer trugen sich Simon Breitbach (28.) und Benjamin Warnke (67.) in die Torschützenliste ein.

    SG Kempenich/Spessart -

    SG Eintr. Mendig/Bell II 1:1 (0:1)

    Die mit einer Rumpfelf angetretenen Gäste dominierten das Geschehen in Kempenich über weite Strecken. Marc Halbedel traf schon in der achten Minute zur Mendiger Führung. Als Kempenichs Sebastian Seifert in der 75. Minute nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte sah, schien das Spiel schließlich entschieden. Kurz darauf gelang Tobias Lechtenböhmer dann aber doch noch der Ausgleich (77.). Joachim Zellner, Trainer der Gäste, sagte: "Die Jungs haben super gespielt. Ich kann es eigentlich nicht begreifen, wie wir nur unentschieden spielen konnten."

    Von unserem Mitarbeiter

    Patrick Bales

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    UMFRAGE
    UMFRAGE Jamaika ist passé: Wie soll's weitergehen?

    Nach der Aufkündigung der Jamaika-Gespräche durch die FDP: Wie soll es nun weitergehen?

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    5°C - 7°C
    Dienstag

    9°C - 11°C
    Mittwoch

    6°C - 12°C
    Donnerstag

    10°C - 15°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!