Archivierter Artikel vom 30.09.2018, 16:46 Uhr
Plus

Künstlergruppe Pellenz zeigt ihre Verbundenheit

Schon im Namen der „Künstlergruppe Pellenz“ wird der Bezug zur Region deutlich, und was beim ersten „Michelsmarkt der Künste“ 1974, in dem Jahr, in dem sich die Gruppe auf Anregung von Hanns Altmeier formierte, wichtig war, ist auch bei der 45. Auflage der Ausstellung im Historischen Rathaus Andernach wirksam: der Bezug zur Region, der sich in einer bemerkenswerten Zahl der gezeigten Arbeiten, in der Wahl der Motive widerspiegelt.

Von Lieselotte Sauer-Kaulbach Lesezeit: 2 Minuten