Zell/Altlay

Künstler ist mit dem Tod verabredet

Manche Holzskulpturen wirken verstörend, scheinen Dämonen aus dem Inneren eines depressiven Künstlers freizusetzen. Doch Przemislav Perschke aus Altlay versichert lächelnd: „Ich bin ein glücklicher Mensch. Meine Arbeiten und mein Leben sind zwei verschiedene Dinge. “ Wer den 35-jährigen aus Polen stammenden Künstler und seine Arbeiten kennenlernen möchte, den lädt Dr. Hermann-Josef Simonis zur ersten Ausstellung in sein Haus „Wellenburg“ in Zell, Merlerstraße 1a, ein.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net