40.000
Aus unserem Archiv

Kreisliga Ost 1: SG Braunweiler schießt 18 Tore

Kein Teaser vorhanden

Kreuznacher FC – SG Eintracht Bad Kreuznach II 1:1 (0:0). In einer flotten Partie fielen die Tore in der Schlussphase. Zunächst ging der KFC durch einen schönen Außenrist-Schuss von Thomas Armbrüster in Führung (75.). Sechs Minuten später entschied der Schiedsrichter nach einem Foulspiel an einem Eintrachtler auf Elfmeter. Der für das Vergehen verantwortliche KFC-Spieler sah die Rote Karte. Baris Turunc versenkte den Strafstoß zum Endstand. "Beide können mit dem Ergebnis gut leben", sagte Andreas Komforth, Trainer der Platzherren.

SG Seibersbach/Dörrebach – SG Braunweiler/Sommerloch 1:18 (1:6). Gegen die Braunweilerer Tormaschine hatten die Seibersbacher nichts auszurichten. Doch trotz des früh feststehenden Debakels spielten die Gastgeber bis zum Ende sportlich fair und anständig weiter. Die Tore für die Gäste erzielten Daniel Bartsch (6), Marco Ackva (3), Markus Freudenberger (3), Karsten Senner, Maurice Jost, Christian Fritz, Stephan Barth und Marcel Heeg. Hinzu kommt ein Eigentor.

SV Waldlaubersheim – SG Wallhausen/Dalberg/Argenschwang 1:1 (1:1). Die Kombinierten machten einen starken Eindruck und gingen durch Michael Heckmann in Front (5.). Durch einen Handelfmeter sorgte Björn Strack für den Ausgleich (25.). In Hälfte zwei hatten die Waldlaubersheimer die ein oder andere Chance. Das 1:1 war jedoch ein gerechtes Ergebnis. Ein Waldlaubersheimer Akteur sah die Gelb-Rote Karte.

SG Adler Winzenheim – SG Fürfeld/Neu-Bamberg 4:11 (1:4). "Es war nicht so, dass es nur ein Spiel auf ein Tor war", sagte Steffen Wange, der Zweite Vorsitzende der Winzenheimer. Die Gäste bestachen durch eine überragende Chancenverwertung und "waren immer einen Schritt schneller", wie es Wange formulierte. Für die Auswärtigen trafen Artur Preis (2), Niclas Lerch (2), Daniel Töttel (2), Nico Berryman, Alexander Seibert, Sebastian Jost, Christopher Lerch und Brian Jackson. Auf Seiten der Winzenheimer waren Peter Steinmetz (2), Stephen Sotello und Emre Bostanci erfolgreich.

TSV Volxheim – TSV Langenlonsheim/Laubenheim II 5:2 (0:2). "In der ersten Hälfte sah es ganz schlecht aus. Dann wurden wir aggressiver und sind besser in die Zweikämpfe gekommen", berichtete Volxheims Übungsleiter Sascha Hadamitzky. Die Heimmannschaft zeigte sich zudem konditionell sehr stark aufgelegt. Für die Volxheimer netzten Timo Klein (2), Andreas Zottmann, Martin Engler und Christian Maleton. Die Tore der Langenlonsheimer Zweiten markierten Sebastian Graffy und Georg Gutschick.

TuS Stromberg – TuS Gutenberg 1:3 (0:2). Der Sieg der Gäste war verdient. "So ein Spiel kann aber ab und zu auch mal anders laufen. Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft zufrieden", kommentierte Werner Ehle, Trainer der Stromberger. Den Ehrentreffer zum 1:3 steuerte Nils Jung (82.) bei. Bei den Gutenbergern hatten Jens Ritter (22.) und Danny Enkler (45., 72.) Grund zum Jubeln.

SC Hallgarten – SG Pfaffen-Schwabenheim/Bosenheim 0:4 (0:0). Kurz vor der Pause kassierte ein SC-Spieler wegen Handspiels im eigenen Strafraum die Rote Karte. Den fälligen Strafstoß parierte Keeper Carsten Schwarz allerdings. Danach hielten die Heimischen lange gut mit. Nach den Treffern von Jens Franzmann und Rui Tofes war die Begegnung entschieden. Timo Klumb und Kevin Andres setzten noch zwei Buden drauf. Ein weiterer Akteur der Hallgartener sah die Gelb-Rote Karte. Lukas Erbelding

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Dienstag

4°C - 17°C
Mittwoch

6°C - 19°C
Donnerstag

9°C - 23°C
Freitag

7°C - 19°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!