40.000
Aus unserem Archiv

Kreisliga Nahe West 2: Der Kampf um die Aufstiegsspiele gewinnt weiter an Spannung

Kein Teaser vorhanden

TuS Tiefenstein – SG Berglangenbach/Ruschberg 3:4 (2:3). Die Zuschauer in Tiefenstein bekamen eine mitreißende Partie zu sehen. Die Gäste begannen stark und schossen eine beruhigende Führung heraus. Marc Holzapfel (14.) und Siegfried Schappert per Doppelpack (26., 33.) zeichneten verantwortlich. Mit diesem Vorsprung im Rücken agierte die SG zu sorglos. Benjamin Rauth (33.), Sebastian Forster (39.) und Alexander Lamberti (52.) bestraften diese Nachlässigkeit. Marc Ohliger brachte sein Team per Foulelfmeter abermals in Führung (60.). In der Folge hatten beide Mannschaften zahlreiche Torchancen, die allesamt ungenutzt blieben, so dass am Ende ein glücklicher Auswärtssieg zu Buche stand.

VfL Algenrodt – ASV Idar-Oberstein 2:0 (1:0). Die Hausherren behielten in einer kampfbetonten Partie die Oberhand. Patrick Beermann (37.) und Damian Dybalski (85.) stellten den etwas glücklichen Sieg sicher. Das ausgeglichene Spiel stand unter der Leitung des sehr guten Schiedsrichters Gerd Kreer. Reserve: 5:0

SV Buhlenberg – FV Eckersweiler 8:0 (3:0). Die Gäste traten mit neun Akteuren an, diese bauten einen Abwehrriegel vor dem eigenen Gehäuse auf. Matthias Dziubany durchbrach diesen Riegel als Erster (11.). Die weiteren Treffer: 2:0 Dominik Braun (37.), 3:0 Dennis Gelbling (43.), 4:0 Dominik Braun (59.), 5:0 Dennis Gelbling (65.), 6:0 Felix Nauert (85.), 7:0 Dennis Gelbling (87.), 8:0 Jan Schmidt (90.).

Eintracht Nahe Mitte – SV Heimbach 0:3 (0:1). Die Eintracht trat mit ihrem letzten Aufgebot an. Nachdem sich zwei Spieler verletzten, beendeten die Hausherren die Partie zu neunt. Somit war gegen starke Gäste nichts zu holen. Tim Sesterhenn mit einem Doppelpack (43., 84.) und Mirko Trein (90.) trugen sich in die Torschützenliste des SV Heimbach ein.

SGH Rinzenberg – SV Gimbweiler 2:2 (1:0). Nach 45 Minuten standen die Zeichen auf Heimsieg für die SGH. Tobias Finkler besorgte die Führung (20.), zudem musste Gästeakteur Marco Wagner mit Gelb-Rot vom Feld (30.). Der zweite Abschnitt gehörte dem SV Gimbweiler. Matthias Wagner glich nach einer Stunde aus, David Nix hatte jedoch die passende Antwort parat und brachte die SGH erneut in Führung (75.). Das Schlusswort war Sebastian Stüber vorbehalten, der egalisierte und so für ein verdientes Remis sorgte (88.). Res.: 3:5

FC Brücken II – SG Unnertal 0:6 (0:2). Der FC Brücken II zeigte eine kämpferisch starke Leistung, die Gäste waren jedoch technisch und konditionell überlegen, so dass ein souveräner Sieg heraussprang. Die Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Marcel Becker (9., 39., 48.), 0:4, 0:5 Thomas Welsch (59., 61.), 0:6 Eigentor (78.).

FC Achtelsbach – SV Nohen 4:2 (1:0). Eine der besten Leistungen in dieser Saison krönte der FC Achtelsbach mit einem Heimerfolg, obwohl das Team nach der Roten Karte gegen Marc Giebel lange in Unterzahl agierte (58.). Arthur Bilalov ebnete vor der Pause den Weg zum Sieg (15.). Nach dem Wechsel traf ein Gästeakteur das eigene Tor (53.). Der einzige Spieler des SVN, der das richtige Gehäuse anvisierte war Michael Randolph (FE 60., 85.). Diese Treffer reichten jedoch nicht, da Razvan Botiseriu (63.) und wiederum Bilalov (88.) ebenfalls torhungrig waren. Res.: 2:2

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Freitag

18°C - 33°C
Samstag

18°C - 28°C
Sonntag

17°C - 29°C
Montag

17°C - 29°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Jochen Magnus 
0261/892-330 | Mail 
Fragen zum Abo:
0261/9836-2000 | Mail
Anzeigenannahme:
0261/9836-2003 | Mail

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!