40.000
Aus unserem Archiv

KOPIE_ID_72879/EU-Idee bringt Bauern auf Barrikaden

Kreis Neuwied – Die Landwirte im Kreis Neuwied sind entsetzt: Von der Einführung eines Bodenerosionskatasters – samt massiver Auflagen bei der Bewirtschaftung von Ackerflächen – sind die Bauern am Rhein und im Westerwald im besonderen Maße betroffen und darum wenig begeistert von dem, was da ab dem Neujahrstag 2011 auf sie zukommt. Denn: Große Teile der Anbauflächen zwischen Rheinbreitbach und Lautzert sind laut Kataster urplötzlich als potenziell erosionsgefährdet eingestuft. Das Land Rheinland-Pfalz setzt damit eine Idee aus Brüssel um.

Mehr dazu lesen Sie in der Dienstagausgabe der Linzer Rhein-Zeitung

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

1°C - 10°C
Samstag

-1°C - 9°C
Sonntag

1°C - 6°C
Montag

1°C - 5°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Freitag

2°C - 10°C
Samstag

-1°C - 9°C
Sonntag

1°C - 6°C
Montag

1°C - 5°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!