Archivierter Artikel vom 17.02.2016, 17:54 Uhr

Kopie von Kommentar: Freiwillig ist immer besser

Manch einer mag bei der Summe geschluckt haben: Ein Georgier, der aus einem „sicheren Herkunftsland“ kommt und hier kein Bleiberecht erhält, bekommt 4000 Euro als Starthilfe für sein neues Bistro in Tiflis.

Agatha Mazur
Agatha Mazur

Agatha Mazur zum Thema Abschiebungen vermeiden

Das klingt nach viel Geld für einen Menschen, der offiziell nicht das Recht hat, sich in Deutschland anzusiedeln. Warum nicht einfach abschieben?, fragt sich so mancher. Doch betrachtet man die Kosten, die bei Abschiebungen zusammenkommen, stellen sich solche Summen in einem anderen Licht dar: Abschiebungen können im Einzelfall deutlich teurer sein. Also kein Wunder, dass die Verwaltung lieber auf Freiwilligkeit setzt als auf Zwang – ganz pragmatisch aus ökonomischen Gründen. Wichtig ist aber auch ein anderer Aspekt: Den emotionalen Stress, den die Abschiebung bei den betroffenen Personen wie auch bei den Behördenmitarbeitern verursacht, kann man sich so sparen.

E-Mail an die Autorin: agatha.mazur@ rhein-zeitung.net