Archivierter Artikel vom 07.07.2019, 09:15 Uhr
Plus
Mittelrhein

Konzept steht: Jetzt geht es an die Vermarktung

Nachdem an Ostern dieses Jahres der Kultur- und Landschaftspark auf dem Loreleyplateau feierlich eingeweiht wurde, geht es aktuell im zweiten Bauabschnitt weiter. Dabei stehen laut Werner Groß, Bürgermeister der Verbandsgemeinde (VG) Loreley, neben der inhaltlichen und mystischen Gestaltung des Ausstellungsraumes auch die Nutzung des ehemaligen Turner- und Jugendheims sowie die Entwicklung der Parkplätze auf der Agenda. Eine Priorisierung sei bereits diskutiert worden. Wichtige Aufgabe ist es nach Angaben des VG-Chefs auch, weitere Kooperationspartner zu finden, um das Plateau als wichtige Stätte der Bundesgartenschau 2029 zu entwickeln.

Lesezeit: 1 Minuten