Archivierter Artikel vom 12.12.2011, 17:30 Uhr
Plus

Konz II ist kein Gegner für die Kastellauner Frauen

Kein Teaser vorhanden

Das lag auch am Gast, von dem „kaum etwas kam“, wie Mühlbauer berichtete: „Dann ist es auch schwer, selbst voll konzentriert zu sein.“ Beim Stand von 21:18 für Kastellaun war der Unterschied am geringsten, mit einer 6:1-Serie sorgte die HSG am Ende für klare Verhältnisse. Ein Sonderlob verteilte Mühlbauer an die Außen Gina Spreda und Olga Heidt, die beide fünfmal trafen. Nach der Winterpause geht es für die HSG am 14. Januar mit einem Heimspiel gegen die HSG Mosel weiter.

Kastellaun: Lorenz, Wiebe – Spreda (5), Heidt (5), Kähne (1), Schüler (2), Wolf-Mühlbauer (2), Klumb (6/3), Vollrath (4), Korbion (1), Grobe (1). bon