Archivierter Artikel vom 20.07.2010, 13:11 Uhr
Plus
Mendig

Kommunen fordern: Keine Sprengungen mehr in Mendig

Einen Riegel wollen Stadt und Verbandsgemeinde Mendig den Sprengungen im Basaltabbau vorschieben. Sie verlangen, dass die Sprengungen sofort eingestellt werden. „Unsere Hauptforderung lautet: Es muss jetzt Schluss sein“, sagt Bürgermeister Jörg Lempertz gegenüber der Rhein-Zeitung. Zwar sei die Firma Mendiger Basalt ein „zuverlässiges Unternehmen“, das Vertrauen genieße, aber auf der derzeitigen Basis der Sprengungen könne es nicht weiter gehen. Stadt und Verbandsgemeinde haben jeweils einen Brief an das Landesamt für Geologie und Bergbau geschrieben, mit ähnlich lautenden Forderungen.