Mayen

Kommentar zur Kinderarzt-Misere in Mayen und Umgebung: Mehr Anreize zur Ansiedlung setzen

Eigentlich kaum zu fassen: Es gelingt seit Jahren nicht, eine voll funktionstüchtige Kinderarztpraxis in Mayen anzusiedeln.

Bei Mayen handelt es nicht um einen Standort, der weit entfernt von Zentren ist: Bis nach Koblenz sind es nur 20 Minuten. Die Stadt hat alles, was man zum Leben braucht, und wer als junger Arzt oder Ärztin dorthin kommt, darf gleichzeitig das Leben auf dem Land genießen. Aber womöglich liegen die Ursachen für die Unterdeckung irgendwo anders: Zum einen hängt die Zulassung für ein Medizinstudium fast immer noch von einer einzigen Schulnote ab – so werden diejenigen abgeschreckt, die die 1,0 nicht schaffen. Andererseits könnten mehr Kommunen finanzielle Anreize zur Ansiedlung eines Kinderarztes setzen.