Kommentar: TV-Duell tut lahmem Europawahlkampf gut

Wenn die Wahlbeteiligung am 25. Mai so ausfällt wie die Einschaltquote, wird die Europawahl ein Trauerspiel werden. Knapp 1,8 Millionen Zuschauer haben beim ersten TV-Duell zweier europäischer Spitzenkandidaten in einem Europawahlkampf eingeschaltet. Das ZDF wird sich deshalb gut überlegen, ob es noch einmal die beste Sendezeit um 20.15 Uhr dafür ausgeben wird. Leider, muss man eindeutig sagen.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net