Archivierter Artikel vom 23.11.2011, 17:54 Uhr

Kommentar: Routen, mit denen man leben kann

Jochen Dietz zum Ergebnis für die Linie 47

Mit diesen drei Streckenvarianten müssten eigentlich alle leben können. Das Ergebnis nimmt hoffentlich endlich mal den Druck aus der Linie-47-Diskussion, der sich seit Herbst vergangenen Jahres aufgebaut und die Fronten so verhärtet hatte.

Die MVG war daran durch mangelnde Transparenz in der Anfangs- und Vorstellungsphase neuen Buslinie und dem ungeschickten Auftritt ihres Geschäftsführers bei der ersten Anwohnerversammlung nicht ganz unschuldig. Die sogenannte Interessengemeinschaft, die sich der Teilnahme an den Workshops strikt verweigerte, dürfte nun ebenfalls keinen Grund mehr zur Klage haben. Sind doch auch ihre Ideen und Vorschläge in die drei verbliebenen Routen-Varianten eingeflossen, die jetzt dem MVG-Aufsichtsrat zur endgültigen Entscheidung vorgelegt werden.

Dazugelernt haben dürfte vor allem die MVG, die nach den erfolgreichen Mainzelbahn-Workshops ein weiteres Mal feststellen konnte, dass nicht alles was ihr vorschwebt in Stein gemeißelt sein muss.