Kommentar: Eingeständnis jahrzehntelanger Versäumnisse

Im vergangenen Jahr schlug das Institut der Deutschen Wirtschaft (IW) Alarm mit der Analyse, dass die Hauptverkehrswege verkommen, während bald ein Drittel des europäischen Güterverkehrs durch Deutschland läuft. An Warnungen, Deutschland verspiele einen zentralen Standortvorteil, hat es seither nicht gefehlt. Doch die 5 Milliarden Euro, verteilt auf vier Jahre, über die sich Union und SPD im Koalitionsvertrag geeinigt haben, sind nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net