Mainz

Kinopassage ist verkauft – Stadt will mitreden

Die Residenzpassage zwischen Großer Langgasse und Schillerstraße ist verkauft. Sie soll städtebaulich erneuert werden, ohne dass der Durchgang wegfällt. Die Stadt will bei der Gestaltung mitreden. Entsprechend soll der Investor seine Baupläne noch ändern.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net