Archivierter Artikel vom 17.02.2011, 13:08 Uhr
Plus

Kinderlärm ist nur noch „Zukunftsmusik“

Berlin. Umweltminister Norbert Röttgen (CDU) musste diese Woche ziemlich viel Krach ertragen. Buhrufe und Pfiffe prasselten auf ihn ein, als er sich im Kreistag Lüchow-Dannenberg für die Erkundung des möglichen Atommüll-Endlagers Gorleben verteidigte. Krach von Kindern ist dem dreifachen Vater da weitaus lieber – und diese Art von Lärm will er künftig per Gesetz deutlich klarer von Lärm etwa durch Verkehr, Industrie und Baustellen unterscheiden.

Lesezeit: 3 Minuten