Archivierter Artikel vom 17.09.2010, 12:42 Uhr

Kind sorgte für Auffahrunfall

Mainz. Plötzlich lief das Mädchen auf die Straße, trotz roter Ampel. Die Autos mussten eine Vollbremsung machen.

Mainz – Ein achtjähriges Mädchen hat am Donnerstag einen Aufffahrunfall mit drei Beteiligten verursacht.

Das Kind war nach Polizeiangaben mit seiner Großmutter auf der Essenheimer Straße unterwegs und lief plötzlich trotz roter Ampel über die Kreuzung zur Wilhelm-Quetsch-Straße. Daraufhin bremste ein Mercedes-Fahrer so stark, dass der nachfolgende VW auffuhr. Ein Honda fuhr anschließend in den VW. An allen Autos entstand Sachschaden, es wurde aber niemand verletzt. Das Mädchen hatte geglaubt, die Ampel würde erst in der Mitte der Fahrbahn beginnen und missachtete darum das Signal.