40.000
Aus unserem Archiv

Kettler und Laubach stoppen Niederroßbach

Kein Teaser vorhanden

SG Westernohe/Neunkirchen – SG Irmtraut/Seck 1:1 (0:0). Die Gastgeber gestalteten das Spiel zwar überlegen, waren aber im Abschluss zunächst genauso erfolglos wie die Gäste. Diese gingen nach der Pause durch einen von Marc Seelbach ins eigene Tor abgefälschten Ball in Führung (47.). Den Ausgleich besorgte Irmtrauts Torwart, der sich den Ball zum Ausgleich ins Netz (80.) faustete.

SG Alpenrod-Lochum/Nistertal/ Unnau II – FSV Kroppach 1:2 (1:0). In der lange Zeit ausgeglichenen ersten Hälfte brachte Dennis Sotnikow die Gastgeber nach 20 Minuten in Führung. Später wurden die Gäste stärker und wendeten das Blatt durch die Treffer von Christian Weber und Meik Schwarz (80.) Die Platzherren schwächten sich in der entscheidenden Phase selbst durch die Gelb-Rote Karte gegen Sanel Abdulovic (63.) und die Rote Karte gegen Florian Schmidt (85.), der einem Gegenspieler Sand ins Gesicht geworfen hat.

SG Bad Marienberg/Nisterau – SG Niederroßbach/Neustadt 2:0 (2:0). In einem ansehnlichen Spiel erspielten sich die personell knapp besetzten Gäste gegen abwehrstarke Gastgeber keine klaren Torchancen und mussten vor der Pause schon die entscheidenden Tore von Sergej Kettler (10.) und Waldemar Laubach (45.) hinnehmen. Die Heimelf bot eine sehr gute Abwehrleistung und ließ auch nach der Pause ihre Zuschauer nie am Sieg zweifeln.

SG Fehl-Ritzhausen/Eichenstruth-Großseifen – SG Mündersbach/Roßbach II 3:0 (2:0). Die Gäste boten über die gesamte Spielzeit eine gute kämpferische Leistung, konnten aber der spielerischen Überlegenheit der Gastgeber nichts Gleichwertiges entgegensetzen. Kevin Youssef (30.), Kevin Baldus (36., Foulelfmeter) und Björn Theis (48.) erzielten die Treffer zum ungefährdeten Sieg.

TuS Wied – Spfr Elsoff-Mittelhofen 5:1 (3:1). Die TuS-Akteure legten los wie die Feuerwehr und erspielten sich in den ersten Minuten schon mehrere hochkarätige Chancen. In Führung aber gingen völlig überraschend die Gäste durch Christian Masiak (15.). Sascha Mertens (21., 29.) und Dennis Groß (41.) stellten jedoch die beruhigende Halbzeitführung für Wied her. Wiederum Sascha Mertens (49.) und Simon Hempel (55.) machten nach der Pause alles klar.

SG Daadetal – FC Emmerichenhain 0:3 (0:2). Lieferten die Gastgeber vorige Woche beim 9:3-Sieg ihre beste Saisonleistung ab, so enttäuschten sie diesmal auf ganzer Linie. Selbst erspielte sich das Team nur wenige Chancen und ließ diese im Gegensatz zu den Gästen ungenutzt. Die Emmerichenhainer erzielten aus drei guten Gelegenheiten durch Mohamed Gündogan (10.), Erdal Dalgic (15.) und Andreas Schellenberg (90.) auch gleich drei Tore.

SG Hahn/Neuhochstein/Höhn – SG Meudt/Elbingen-Hahn/Berod 0:1 (0:1). Trotz Chancen auf beiden Seiten, die ein höheres Ergebnis durchaus möglich machten, blieb es Burak Türk (28.) vorbehalten, den entscheidenden Treffer zu erzielen. Beiden Angriffsreihen fehlte ansonsten die Treffsicherheit.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Samstag

12°C - 21°C
Sonntag

9°C - 20°C
Montag

5°C - 16°C
Dienstag

5°C - 15°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!