40.000
  • Startseite
  • » Kampfbetontes Topspiel findet keinen Sieger
  • Aus unserem Archiv

    Kampfbetontes Topspiel findet keinen Sieger

    Kein Teaser vorhanden

    Tiefensteins Marc Schreitl (rechts) setzt sich hier im Kopfballduell gegen Unnertals Marcel Becker durch. Es half aber nichts, denn die SGU gewann im Staden 8:0. 
Foto: Joachim Hähn
    Tiefensteins Marc Schreitl (rechts) setzt sich hier im Kopfballduell gegen Unnertals Marcel Becker durch. Es half aber nichts, denn die SGU gewann im Staden 8:0.
    Foto: Joachim Hähn

    FC Brücken II - SGH Rinzenberg 2:1 (1:1). Die Hausherren fuhren einen verdienten Heimerfolg ein. Die Gästeführung durch Timo Lex (28.) drehten Martin Sämann (37.) und Dennis Gerth (78.) zu Gunsten des FC Brücken II. Die SGH Rinzenberg ist somit die einzige Mannschaft, die bisher gegen das Schlusslicht verloren hat. Schon in der Hinrunde war der FC Brücken II siegreich gewesen.

    TV Hettenrodt - SG Berglangenbach/Ruschberg 2:1 (2:1). Die Gäste waren zu Beginn sehr präsent. Marc Ohliger markierte folgerichtig die Führung (13.). Zwei Fehler der SGB bestraften Andreas Ludwig (16.) und Fabian Locher (22.) eiskalt. In der Folge entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel, in dem jeweils ein Akteur beider Teams mit Gelb-Rot vom Platz musste. Der TV Hettenrodt verpasste es nachzulegen, so dass die Hausherren bis in die Schlussphase zittern mussten. Reserve: 3:1

    SV Buhlenberg - ASV Idar-Oberstein 1:4 (0:1). Ein verdienter Erfolg des ASV, der vor allem in der Offensive zu überzeugen wusste. Pascal Knapp (3., 58.), Tobias Schleich (53.) und Paul Melcher (90.+2) trafen für die siegreiche Gästemannschaft. Felix Nauert markierte den Ehrentreffer der Gastgeber (71.). Der ASV beendete die Partie mit zehn Spielern, da ein Akteur Gelb-Rot sah (55.). Res.: 3:5

    SV Heimbach - SG Frauenburg 1:1 (1:0). Der SV Heimbach feierte einen Auftakt nach Maß. Eine Minute war gespielt, als Marco Hebel einschoss. In der Folge vergaben die Gastgeber zahlreiche Chancen. Waldemar Sonnengrün erzielte nach dem Wechsel den verdienten Ausgleichstreffer (75.). Das kampfbetonte Spiel stand unter der guten Leitung des guten Schiedsrichter Torsten Ottenbreit. Res.: 1:2

    Eintracht Nahe Mitte - FV Eckersweiler 5:1 (1:0). Beide Teams begannen sehr nervös. Alexander Budajew erlöste die Hausherren nach 32 Minuten, sein Treffer war der Startschuss für eine starke Leistung der Eintracht. Nach dem Wechsel legte Holger Fey nach (48.). Daniel brachte die Gäste heran (50.), ehe Nicki Deckers Doppelpack alles klar machte (60., 68.). Dominic Malarz erhöhte in der Schlussphase (76.).

    FC Achtelsbach - SV Gimbweiler 1:5 (0:2). Die Gäste stellten die Weichen früh auf Sieg. Matthias Wagner krönte eine starke Anfangsphase mit zwei Treffern (12., 30.). Nach dem Pausentee erhöhte der FC Achtelsbach den Druck, Razvan Botiseriu erzielte folgerichtig den Anschlusstreffer (54.). Die Hausherren waren weiterhin am Drücker, verpassten es allerdings aus ihrer Überlegenheit Zählbares zu machen. Die Gäste stellten sich deutlich geschickter an. Marco Wagner (84.), Marvin Sklepik (86.) und Timo Rothfuchs (90.) schraubten das Ergebnis in die Höhe.

    Reserve: 4:4

    TuS Tiefenstein - SG Unnertal 0:8 (0:2.) Der TuS agierte mit lediglich zehn Spielern, dementsprechend deutlich fiel das Ergebnis gegen den Spitzenreiter aus. Thomas Welsch (4.) besorgte die frühe Führung. Alexis Currier (41., 54.), Marcel Gutendorf (72.), Christopher Groß (80., 84.), Pascal Becker (89.) und wiederum Welsch (90.) trugen sich ebenfalls in die Torschützenliste ein.

    VfL Algenrodt - SV Nohen 3:1 (1:1). Die Zuschauer in Algenrodt sahen eine ausgeglichen Parte, mit Chancen auf beiden Seiten. Mann des Tages war VfL-Spielertrainer Thorsten Ranft, der für sämtliche Treffer der Gastgeber verantwortlich zeichnete (4., 64., 75.). Sein Pendant auf Nohener Seite markierte den zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer (30.). Mehr als diesen einen Treffer von Michael Randolph ließ der VfL aber nicht mehr zu, so dass am Ende aufgrund der besseren Chancenauswertung ein verdienter Erfolg zu Buche stand. Res.: 4:2

    UMFRAGE
    UMFRAGE Jamaika ist passé: Wie soll's weitergehen?

    Nach der Aufkündigung der Jamaika-Gespräche durch die FDP: Wie soll es nun weitergehen?

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    7°C - 15°C
    Samstag

    3°C - 7°C
    Sonntag

    3°C - 7°C
    Montag

    5°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!