Archivierter Artikel vom 05.06.2012, 06:30 Uhr
Plus
Mainz

Kampf gegen Geldwäsche: Mainz macht Makler zur Hilfspolizei

Wer in Mainz als Makler tätig ist oder hochwertige Ware wie Autos oder Schmuck verkauft, hat Post von der Stadt bekommen: Er soll darlegen, wie er Zahlungsfähigkeit und Seriosität seiner Geschäftspartner prüft. Hintergrund ist das Bundesgesetz gegen Geldwäsche.

Lesezeit: 2 Minuten