Archivierter Artikel vom 27.12.2010, 08:58 Uhr
Mainz

Kaminbrand in der Leibnizstraße

3000 Euro Schaden sind bei einem Kaminbrand in der Neustadt entstanden. Bewohner hatten offenbar rechtzeitig den Rauch bemerkt.

Notrufnummer 112

Mainz – Rauchgeruch zog am Sonntag gegen 22 Uhr durch ein Mehrfamilienhaus in der Mainzer Leibnizstraße.

Die Bewohner bemerkten den Gestank im Treppenhaus und alarmierten die Feuerwehr. Die entdeckte einen Kaminbrand. Ein Atemschutztrupp kehrte den Kamin daraufhin von einer Drehleiter aus „gründlich und aufwendig“, wie es im Feuerwehr-Report heißt. Außerdem wurde der Fußbodenbereich geöffnet, denn auch hier trat Rauch aus, der sich in der gesamten Wohnung verteilte.

Die Wehr vermutet, dass durch die rechtzeitige Alarmierung und das Kehren des Kamins womöglich ein Dachstuhlbrand verhindert werden konnte. Nach ihren Arbeiten übernahmen der Schornsteinfegemeister und die Polizei.

Verletzt wurde niemand. Der Schaden beläuft sich nach Schätzungen auf 3000 Euro.