Archivierter Artikel vom 20.04.2010, 15:37 Uhr
Kreis Neuwied

KAB wehrt sich gegen Kopfpauschale

Die Kopfpauschale im Gesundheitswesen einführen oder nicht! Da streiten sich in ganz Deutschland die (politischen) Geister. Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung lehnt den „liberalen“ Vorschlag ab.

Kreis Neuwied – Die Kopfpauschale im Gesundheitswesen einführen oder nicht! Da streiten sich in ganz Deutschland die (politischen) Geister. Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung lehnt den „liberalen“ Vorschlag ab.

Die Delegiertenversammlung der Katholischen Arbeitnehmer Bewegung Mittelrhein (KAB) widersprach bei ihrer jüngsten Bezirkstagung in Neuwied-Gladbach energisch den Bestrebungen vom Bundesgesundheitsminister Dr. Philip Rössler (FDP), eine Kopfpauschale einführen zu wollen. Die Verbandsvertreter waren sich alle einig, dass schon eine „kleine“ Kopfpauschale eine große Dummheit sei, die ganz gefährlich für die sozialen Sicherungssysteme und letztlich für die ganze Gesellschaft werde.

Mehr dazu lesen Sie in der Mittwochausgabe der Neuwieder Rhein-Zeitung.