40.000
Aus unserem Archiv

Im Leichtathletik-Kreisvorstand herrscht Kontinuität

Kein Teaser vorhanden

Marcel Willig (links) und Johannes Nickel (rechts) tragen jetzt die Bronzene Ehrennadel des LVR. In der Mitte: Kreisvorsitzender Klaus-Dieter Welker.
Foto: Thorsten Stötzer
Marcel Willig (links) und Johannes Nickel (rechts) tragen jetzt die Bronzene Ehrennadel des LVR. In der Mitte: Kreisvorsitzender Klaus-Dieter Welker.
Foto: Thorsten Stötzer

Auch Sportwartin Ellen Mesloh (TV Bad Ems), Schülerwart Günter Mesloh (TV Bad Ems), Jugendwart Johannes Nickel (TuS Niederneisen), Pressewart Dr. Wolfgang Schaefer (Diezer TSK Oranien), Kampfrichterwart Peter Wachholz (Diezer TSK Oranien), Statistiker Edwin Schiebel (LG Lahn-Aar-Esterau) und Kassenwart Erwin Neidhöfer (LG Einrich) behielten ihre Funktionen.

Der Vorstand des Leichathletik-Kreises Rhein-Lahn, von links: Johannes Nickel, Dr. Wolfgang Schaefer, Ellen Mesloh, Klaus-Dieter Welker, Erwin Neidhöfer, Edwin Schiebel, Karl Heinz Görke und Günter Mesloh. Nicht im Bild: Peter Wachholz, Wolfgang Zeidler und Guido Schwinn.
Foto: Thorsten Stötzer
Der Vorstand des Leichathletik-Kreises Rhein-Lahn, von links: Johannes Nickel, Dr. Wolfgang Schaefer, Ellen Mesloh, Klaus-Dieter Welker, Erwin Neidhöfer, Edwin Schiebel, Karl Heinz Görke und Günter Mesloh. Nicht im Bild: Peter Wachholz, Wolfgang Zeidler und Guido Schwinn.
Foto: Thorsten Stötzer

Als neuer Seniorenwart zieht Wolfgang Zeidler (TuS Niederneisen) in den Vorstand ein, nachdem Heinz Besant (TV Bad Ems) dieses Amt abgegeben hatte. Außerdem wurde die Kreisspitze um zwei Beisitzer erweitert. Diese Posten nehmen nun Guido Schwinn (TV Weisel) und Karl Heinz Goerke (TV Weisel) ein, der sich speziell um den Internet-Auftritt der Leichtathleten kümmert. Alle Wahlen erfolgten offen und einstimmig.

In seinem Jahresbericht hob Welker hervor, dass der Kreis Rhein-Lahn 2011 mit 33 organisierten Veranstaltungen zu den aktivsten im Verband zählte. Rheinland-Meisterschaften im Crosslauf sowie für Männer, Frauen und Jugendliche und Landestitelkämpfe im Bahngehen ragten heraus. "In der Vorbereitung, Organisation und Durchführung setzen wir Maßstäbe", betonte der Vorsitzende.

Sportlich gab es ebenfalls zahlreiche Erfolge. Dennoch fielen Rück- und Ausblick angesichts sinkender Teilnehmerzahlen nicht ungetrübt aus. "Die Aktivendecke ist bei den Schülern schon sehr dünn und wird zur Jugend- und Erwachsenenklasse hin noch dünner", warnte Welker. Der DLV habe reagiert und mit der Kinder-Leichtathletik ein neues Wettkampfprogramm für die Unter-Zwölfjährigen eingerichtet.

Im Vergleich stehe man gut da. Reduziert hat sich aber die Zahl der Vereine mit Leichtathletik-Abteilung, nämlich von 42 auf 39. 3726 Mitglieder sind in ihnen für die olympische Kernsportart registriert, im Vorjahr waren es noch 4192, was auch durch ein neues Meldesystem bedingt ist. Welker plädierte dafür, sich bei den Senioren um Seiteneinsteiger zu bemühen, die Eltern Leichtathletik treibender Kinder seien eine lohnende Zielgruppe.

Trotz der Lücken wurden etliche Kreisrekorde verbessert. Langstreckenläufer Sören Kah hat mit seinen Zeiten und Platzierungen für besondere Aufmerksamkeit gesorgt. Im Gehen nimmt der Diezer TSK Oranien eine Sonderstellung ein.

Zur finanziellen Situation legte Welker dar, dass der Leichtathletik-Kreis hoffen dürfe, mit einem "blauen Auge" davonzukommen, obwohl Mittelkürzungen von Seiten der Politik wohl unumkehrbar seien.

Was die Infrastruktur anbelangt, so verfügt das Stadion auf der Silberau in Bad Ems seit dem Frühjahr über eine elektronische Zeitmessanlage. Insgesamt gibt es im Kreis inzwischen drei Kunststoffbahnen und zugleich Verdruss: "Wie schon mein Vorgänger Fritz Fischer vor vielen Jahren, so muss ich auch in diesem Jahr bedauern, dass die Anlage in Lahnstein wieder nicht für die Leichtathletik genutzt wurde."

Von unserem Mitarbeiter

Thorsten Stötzer

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Dienstag

6°C - 16°C
Mittwoch

4°C - 11°C
Donnerstag

2°C - 10°C
Freitag

1°C - 10°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Dienstag

6°C - 15°C
Mittwoch

4°C - 11°C
Donnerstag

2°C - 10°C
Freitag

1°C - 10°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!