40.000
  • Startseite
  • » Im Derby ist nur Satz eins brisant
  • Aus unserem Archiv

    Im Derby ist nur Satz eins brisant

    Kein Teaser vorhanden

    Schmetterschlag: Kerstin Reinhardt, die Angreiferin des VC 2000 Bad Kreuznach, versucht, den Ball im Feld des VSC Guldental zu versenken. Die Spielerin der Gastgeberinnen schraubt sich zum Block in die Höhe.
    Schmetterschlag: Kerstin Reinhardt, die Angreiferin des VC 2000 Bad Kreuznach, versucht, den Ball im Feld des VSC Guldental zu versenken. Die Spielerin der Gastgeberinnen schraubt sich zum Block in die Höhe.
    Foto: Klaus Castor

    Das Derby gegen den Lokalrivalen aus der Kreisstadt war nur im ersten Durchgang eine enge Angelegenheit. Die Gäste siegten in der Verlängerung mit 28:26. Danach steigerte sich der VSC. Dank guter Abwehraktionen und starker Angriffe brachte der VSC die nächsten drei Sätze klar und deutlich nach Hause: 25:15, 25:12, 25:13. Die Guldentalerinnen profitierten dabei auch von zahlreichen Fehlern der Bad Kreuznacherinnen. "Der VSC stellte in einem schwachen Spiel die bessere Mannschaft", resümierte der Guldentaler Trainer Dirk Melzer.

    Ihre Leistungssteigerung setzten die Gastgeberinnen in der Langenlonsheimer Schulsporthalle in der zweiten Partie fort. Das Spiel gegen die TG Osthofen verlief aus Sicht des VSC deutlich besser als die erste Begegnung. Der VSC agierte sehr agil und zwang den Kontrahenten immer wieder zu Fehlern. Mit 25:14, 25:19, 20:25 und 25:17 beendete er die Partie als verdienter Sieger. Aufgrund der Müdigkeit, ausgelöst durch die Doppelbelastung, unterliefen den Guldentalerinnen allerdings überflüssige Fehler, die sie in den nächsten Spielen unbedingt abstellen wollen. "Uns fehlte es zeitweise an der richtigen Absprache untereinander und am Feinschliff", erklärte Melzer, der weiter ausführte: "Trotz kleinerer Probleme haben wir die vier Punkte zu Hause behalten. Positiv ist auch, dass sich unsere Zugänge in das Spiel integrieren konnten und gut mitgehalten haben." Der VSC hatte den Kader vor der Runde mit fünf Talenten aus der dritten Mannschaft aufgefrischt, die nun immer mehr Einsatzzeit erhalten. lis/olp

    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    10°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 19°C
    Samstag

    11°C - 18°C
    Sonntag

    9°C - 14°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!