Archivierter Artikel vom 04.12.2009, 15:42 Uhr
Cochem

Hunde brachten Rentner zu Fall

Das Cochemer Amtsgericht hat einen 76-Jährigen aus der Eifel wegen fahrlässiger Körperverletzung zu einer Geldstrafe von 900 Euro verurteilt. Die nicht angeleinten Hunde des Mannes hatten einen Rentner zu Fall gebracht, als dieser mit seinem Hund über einen Waldweg lief.

Die Beteiligten stellten den Ablauf des Geschehens vor Gericht unterschiedlich dar. Der Richter folgte in seinem Urteil aber der Aussage des Betroffenen. Dass der 69-jährige Wanderer zu Fall gekommen sei, sei den beiden Hunden und damit dem Hundehalter zuzurechnen, heißt es im Urteil, das noch nicht rechtskräftig ist.

Mehr dazu in der Dienstagsausgabe der Cochem-Zeller Rhein-Zeitung.