Archivierter Artikel vom 16.09.2013, 10:38 Uhr
Plus
Bad Kreuznach

Hockey-Regionalliga: KHC-Spieler spannen Trainer Hippchen auf die Folter

Die Standortbestimmung ist ganz nach Markus Hippchens Gusto verlaufen. Die Erkenntnis des ersten Regionalliga-Spieltags: Der Kreuznacher HC ist auch diese Saison ein konkurrenzfähiger Hockey-Drittligist. Beim Derby gegen den TSV Schott Mainz sprang trotz großer Überlegenheit letztlich „nur“ ein 1:1-Unentschieden heraus. „Das war hochverdient. Wir haben klasse gespielt“, sagte Hippchen und ergänzte: „Wir müssen damit zufrieden sein. Schließlich sind wir lange einem Rückstand nachgelaufen.“

Lesezeit: 2 Minuten