Archivierter Artikel vom 30.10.2012, 15:57 Uhr
Plus

Hassia Bingen: Soy entlassen, Rodrigues hilft aus

Kein Teaser vorhanden

Der Mannschaftsrat war erneut an Seidel herangetreten, der dann die Notwendigkeit sah zu handeln: „Mir ist diese Entscheidung sehr schwer gefallen, weil ich Ekrem Soy schätze und er ein Jahr lang einen guten Job gemacht hat. Aber zuletzt hat sich trotz einiger Gespräche nichts verbessert.“ Vor allem Ailton und Soy sollen nicht auf einer Wellenlänge gefunkt haben.

Seit gestern laufen bereits Gespräche mit Nachfolge-Kandidaten. „Wir suchen eine gute Lösung“, sagt Seidel und will sich bei der Suche Zeit lassen. Vorerst werden Seidel und Nelson Rodrigues das Team betreuen. Der Bad Kreuznacher hat vor kurzem einen B-Lizenz-Lehrgang erfolgreich abgeschlossen und somit die Legitimation, seinen Ex-Verein zu trainieren. „Das wird aber nur eine Interimslösung sein“, sagt Seidel. olp