Archivierter Artikel vom 15.11.2012, 14:01 Uhr
Plus
Ober-Olm/Mainz

Haschisch im Kakao sollte Schmerzen lindern

Für einen 36-jährigen Ober-Olmer verwandelte sich ein bekannter Dealer aus Stadecken-Elsheim in so etwas wie einen Apotheker. So fasste jedenfalls eine Richterin am Mainzer Amtsgericht gestern die Vorwürfe gegen den Angeklagten zusammen. Demnach soll der Mann rund ein Kilogramm Haschisch innerhalb eines Jahres bei seinem Drogenlieferanten eingekauft haben, vor allem um seine Kopfschmerzen zu behandeln. Für diese unorthodoxe Schmerztherapie erhielt der Angeklagte eine Bewährungsstrafe von einem Jahr und drei Monaten. Zudem muss er noch 500 Euro an eine gemeinnützige Einrichtung bezahlen.

Lesezeit: 2 Minuten