Archivierter Artikel vom 05.02.2015, 05:41 Uhr
Plus
Berlin/Mainz

Hartmanns letzte Chance

Bei seinem ersten Auftritt im Untersuchungsausschuss zur Edathy-Affäre im Dezember gab sich Michael Hartmann noch betont locker. Der 51-Jährige nickte Journalisten auf der Tribüne selbstbewusst zu, er verlas eine lückenlos anmutende Erklärung, die die Angaben seines früheren Parteifreundes Sebastian Edathy allesamt Lügen strafen sollte.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 3 weitere Artikel zum Thema