Archivierter Artikel vom 11.11.2013, 08:25 Uhr

Harte Klänge aus Schweden

Im Oktober 2007 erschien das gleichnamige Debüt von Bonafide. Die Band spielte im Scandinavian Club und unterstützte fortan Bands wie Deep Purple, Europa, Status Quo oder die Quireboys.

Im Januar 2009 schloss sich die schwedische Band mit dem gefeierten Produzenten Chips Kiesbye (Hellacopters und Nomads) zusammen, um ihren zweiten Longplayer „Something’s dripping“ herauszubringen.

2011 ging es auf Europatour zur Unterstützung der EP. Sie legte noch einige ihrer eigenen Lieblingstitel von Humble Pie, Rose Tattoo und The Who dazu. Nun stellt die Hardrockformation ihr brandaktuelles Album „Bombo“ vor.

Termin ist am Dienstag, 26. November, 20 Uhr, in der Bonner Harmonie.

Info: www.rhein-zeitung.de/tickets