Archivierter Artikel vom 16.09.2013, 11:00 Uhr
Plus

Handball: HVV wacht beim Angstgegner erst in zweiter Hälfte auf

Vallendar. Es gibt Mannschaften in der Handball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar, gegen die braucht sich Wolfgang Reckenthäler nichts auszurechnen. Der Trainer des HV Vallendar musste in der Vergangenheit gegen die TSG Haßloch nicht selten Niederlagen einstecken – zum Teil sogar mit zweistelliger Differenz. Einzig vor zwei Jahren konnte der HVV dem Meisterschaftsfavoriten ein Unentschieden abringen, mehr war bisher nicht drin. Und diese Bilanz zieht sich nun auch in die aktuelle Saison hinein. Denn bei der TSG Haßloch verloren die Vallendarer in ihrem ersten Auswärtsspiel mit 24:29 (9:19). Nur ein starker Auftritt in der zweiten Hälfte verhinderte ein erneutes Debakel.

Lesezeit: 2 Minuten