Archivierter Artikel vom 23.12.2013, 08:16 Uhr
Plus
Mainz

Handball: Die Gefühlswelt gab keinerlei Rätsel auf

Viel gab es über die Gefühlswelt der Mainzer Zweitligahandballerinnen nach dem Schlusspfiff nicht zu rätseln. „Endlich“, umschrieb Meike Schmelzer den Gedanken, der ihr nach dem 34:22 (20:12) mit dem FSV Mainz 05 gegen die TSG Ober-Eschbach durch den Kopf schwirrte. Etwas konkreter ging es zwar schon noch. „Endlich gewonnen“, ergänzte die Kreisläuferin im zweiten Anlauf.

Lesezeit: 3 Minuten