Archivierter Artikel vom 18.11.2013, 10:57 Uhr
Plus
Andernach

Handball: Bitterer Rückschlag für die HSV

Aufgrund einer schwachen Schlussphase mussten die Rheinlandliga-Handballer der HSV Rhein-Nette beim Lokalrivalen SV Urmitz eine Niederlage hinnehmen. 30:24 (12:11) siegten die Hausherren nach einer umkämpften Partie. Bis zum 22:22 zehn Minuten vor dem Ende war der Ausgang der Partie völlig ungewiss. Einige Unaufmerksamkeiten der HSV-Handballer führten in den letzten Minuten dann zur bitteren Niederlage. Sowohl in der Abwehr als auch im Angriff versagten in der Schlussphase die Nerven. Auch ein Siebenmeter wurde in dieser Phase vergeben. Auf der Gegenseite stimmte plötzlich alles, Urmitz nutzte die Schwächen der Gäste konsequent aus. Eine Erklärung hatte HSV-Trainer Paul Schmidt nach der Partie auch nicht wirklich: „Bis dahin war alles möglich. Vielleicht hatte Urmitz letztlich die tiefere Bank. Wir haben einfach zu viele Chancen vergeben, auch die Abwehr hat dann einige Fehler gemacht.“

Lesezeit: 1 Minuten