Archivierter Artikel vom 21.02.2011, 11:13 Uhr
Kelkheim

Guttenberg will bei Hessen-CDU auftreten

Der in der Plagiatsaffäre unter Druck geratene Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg wird am Montagabend bei einer öffentlichen Veranstaltung der Hessen-CDU erwartet.

Kelkheim – Der in der Plagiatsaffäre unter Druck geratene Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg wird am Montagabend bei einer öffentlichen Veranstaltung der Hessen-CDU erwartet.

Der CSU-Politiker habe seine Zusage für das „Valentinstreffen“ in Kelkheim bislang nicht zurückgezogen, sagte eine Sprecherin des CDU-Landesverbandes am Morgen auf Anfrage. Guttenberg wird vorgeworfen, zahlreiche Passagen seiner Doktorarbeit aus Werken anderer Autoren kopiert zu haben. Beim jährlichen „Valentinstreffen“ in Kelkheim stehen regelmäßig Bundespolitiker auf der Gäste- und Rednerliste.

In der Vergangenheit traten unter anderem der frühere Bundeskanzler Helmut Kohl sowie seine Nachfolgerin im Amt, Angela Merkel (beide CDU), auf. In diesem Jahr werden laut CDU bis zu 1200 Besucher erwartet. Auch der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat zugesagt. dpa