Archivierter Artikel vom 09.11.2012, 10:20 Uhr

Gustl Stumpf zum Start der Modell-Mensa

Gegessen wird, was auf den Tisch kommt. Früher war das so. Bei Muttern futtern – das ergab Sinn. Frisch zubereitet wurden die Mahlzeiten serviert. Eine Alternative gab’s kaum. Doch die Zeiten haben sich geändert und mit ihnen die Essgewohnheiten.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net