Archivierter Artikel vom 23.09.2010, 16:25 Uhr
Mainz

Gewaltkarriere des Hells Angel begann schon in der Kindheit

Schon als Kind hatte der 42-jährige Hells Angel in aggressiven Tätergruppen mitgemischt. Darum wurde er in der Kinderpsychiatrie behandelt. Jetzt muss geklärt werden, ob er in dauerhafte Sicherheitsverwahrung gehört.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net