Archivierter Artikel vom 15.02.2017, 17:51 Uhr

Geschichte der Riedener Passionsspiele beginnt im Jahr 1923

Die Passionsspiele haben in Rieden eine lange Tradition. Sie gehen auf das Jahr 1923 zurück. Gegenwärtig werden sie alle sechs Jahre aufgeführt.

Dadurch besteht die Möglichkeit, in der nächsten Spielzeit im Jahr 2023, das 100-jährige Bestehen der Passionsspiele angemessen zu würdigen. Für die aktuelle Spielzeit 2017 fiel der Startschuss bereits im Juli 2015 mit einer Klausurtagung, an der 19 Personen teilnehmen. Um die vielfältigen Aufgaben für die insgesamt 22 Aufführungen konkret vorzubereiten, wurden verschiedene Gremien gebildet. „Im Herbst 2015 haben wir schon ganz gezielt die Riedener Bürger, die für die einzelnen Rollen infrage kommen, angesprochen“, berichtet Regisseur Hans-Peter Doll. Die Rollenverteilung fand am 20. März 2016 statt. ef