Archivierter Artikel vom 03.12.2007, 05:30 Uhr

Geld von der Goldküste

Kein Teaser vorhanden

Foto: Bernd Eßling

Der 27-Jährige war im Januar vom 1.FC Nürnberg nach Australien gewechselt, dort aber entlassen worden, weil er sich weigerte, einer Verkürzung seines Zweijahresvertrags auf ein Jahr zuzustimmen. Ein Schiedsgericht gab Perchtold nun recht und sprach ihm
einen Teil seines Gehaltes zu. In der Urteilsbegründung hieß es, der Klub habe «ganz
einfach die Vereinbarung gebrochen», dagegen sei «der Spieler
schuldlos». Der Richter sagte am Freitag: «Meiner Meinung nach war
das Verhalten des Vereins, gelinde gesagt, willkürlich.»
.